zurück zur Übersicht

Werbevorbereitung

Vorsicht bei voreiligen Entscheidungen!

Der Kunde kommt zu purpix und möchte eine knackige Werbung für sein Unternehmen schalten. Er weiß nicht genau, wie oder was, er weiß nur, dass die Umsatzzahlen steigen sollen. Der purpix Kundenberater weiß natürlich sofort Bescheid und die passende Kampagne startet am kommenden Montag. Oder?

Tja, vielleicht geht man lieber doch nicht auf diese Weise vor. Die ganze Durchführung einer Werbetätigkeit, also vielleicht der Aufbau einer Website, die Betreuung der Social Media Aktivitäten, eine Plakataktion oder eine Newsletter-Initiative, diese Werbedurchführung hängt von vielen Faktoren ab, um punktgenau und erfolgreich die richtigen Botschaften an die richtige Zielgruppe zu bringen. Diese Faktoren werden in der Werbevorbereitung eruiert und erarbeitet.

Am Anfang steht die Analyse

Zur Werbevorbereitung gehört zuerst die Analyse des betreffenden Unternehmens und seines umgebenden Marktes. Was wird angeboten an Produkten oder Dienstleistungen, mit welchen Zahlen müssen wir hantieren? Wie schaut es auf dem Markt in der betreffenden Region dazu aus? Die Mitbewerber wollen auch betrachtet werden, welches Werbeverhalten in welcher Intensität beeinflusst das Kaufverhalten? Wie ist das Unternehmen aufgestellt, gibt es eine lebendige Corporate Identity, ein Corporate Design, wie war die Werbung bisher organisiert, und welche Ergebnisse hat sie erbracht? Auch die Geschichte des Unternehmens und der derzeitige Ruf beim Publikum sind von Bedeutung. Wie setzt sich die Zielgruppe der potentiellen Kunden zusammen, welche Eigenschaften und Vorlieben kann man ermitteln?

Zusätzlich findet in der Werbevorbereitung eine Web-Analyse statt. Die Platzierung der Produkte oder Dienstleistungen im Internet wird ins Verhältnis gesetzt zum Suchverhalten der User. Vorhandene Werbeaktivitäten bei Google und anderen Suchmaschinen werden untersucht ebenso wie die Social Media Aktivitäten der Branche.

Gemeinsam eine Strategie entwickeln

In der Werbevorbereitung bewerten wir diese ganzen Fakten und setzen sie ins Verhältnis mit den Absichten, Bedürfnissen und Möglichkeiten des Auftraggebers. Daraus ergibt sich eine Sammlung an Faktoren, aus denen die unterschiedlichsten Möglichkeiten und Vorgehensweisen abgeleitet werden können. In Abstimmung mit dem Auftraggeber kann danach die eigentliche Strategie-Arbeit beginnen.

Wenn das alles durchdacht und gut diskutiert ist, beschließen wir gemeinsam die passenden, wirklich erfolgversprechenden Pläne und Aktivitäten.

Und dann legen wir los.