zurück zur Übersicht

Grafikdesign Werbeagentur

Eine Grafik ist eine bildliche Darstellung unter Zuhilfenahme technischer Mittel. Sie kann künstlerischen Gehalt haben oder technischen Gehalt wie zum Beispiel eine technische Zeichnung. Die technischen Mittel können sich auf die Herstellung beziehen wie zum Beispiel die Verwendung eines Grafikprogramms am Computer. Oder sie beziehen sich auf die Art der Vervielfältigung wie zum Beispiel eine Druckmaschine.

Wenn so eine Grafik dann aber designt werden soll, geschieht eine besondere Art der Verwandlung. Grafikdesign beinhaltet die Vermittlung einer Botschaft mit Hilfe von bildlichen und/oder textlichen Elementen. Und weil bei einer Botschaft jeder Mensch sogleich an Werbung denkt, ist es auch nicht verwunderlich, dass die meisten Grafikdesignerinnen und Grafikdesigner in der Werbung tätig sind. Als Kunde einer Grafikdesign Werbeagentur wie purpix werden Sie allerdings immer häufiger Kommunikationsdesigner treffen, denn dieser Begriff beinhaltet einige Tätigkeiten dazu, die von der Definition des Grafikdesigns abweichen.

Grafikdesign in einer Werbeagentur meint also Gestaltung mit einem Zweck.

Um diesem Zweck möglichst gut zu entsprechen, reicht es daher längst nicht mehr aus, nur schöne oder geschmackvolle Bilder zu entwerfen und mit erklärenden Untertiteln zu versehen. Grafikdesigner arbeiten auf unterschiedlichen Ebenen. Inhaltliche Botschaften werden mit Symbolen unterstützt und in ihrer bildlichen Gestaltung zu einer Gesamtaussage mit genau berechneter Zielsetzung und Zielrichtung verarbeitet.

Generell wird eine Grafikdesignerin das Ziel haben, für den Betrachter in einer möglichst kurzen Zeitspanne nicht nur eine Aussage A „schmeckt gut“ zu übermitteln, sondern auch noch einen oder mehrere passende Kontexte abzubilden, die eine ganze Gruppe von Botschaften einschließen, wie „kluge Menschen trinken das“, „es macht gute Laune“ und zum Beispiel „hier sollte man unbedingt teilnehmen“.

Um ein solches Gesamtdesign treffsicher und erfolgreich zu gestalten, ist nicht nur eine gute Ausbildung nötig, sondern ein Grafikdesigner muss schon einige Fähigkeiten von Haus aus mitbringen. Eine gute gestalterische und künstlerische Begabung ist ebenso wichtig wie eine schnelle Auffassungsgabe und hohe kommunikative Skills. Für die Herstellung einer gelungenen Grafik werden eine ganze Menge Informationen aus verschiedenen Ebenen benötigt, die nicht nur gesammelt, sondern auch in eine sinnvolle Beziehung gesetzt werden müssen. Die Grafikdesignerin übernimmt dann die künstlerische Verdichtung und Komposition. Ob sie dann gerade ein Webdesign entwirft oder mit der Logoentwicklung für ein ganzes Corporate Design beschäftigt ist, spielt dann für ihr Qualität und ihren Anspruch keine Rolle.