Stichwort: Layoutgestaltung Wasserburg

Sehen Sie hier alle News zu dem Stichwort Layoutgestaltung Wasserburg


Wasserburg

Wir lieben Wasserburg.

Wasserburg am Inn ist ein wunderschönes Städtchen mit italienischem Flair, das, auf einer Halbinsel gelegen, etwa 13.000 Menschen eine richtige Heimat bietet. Seit knapp 1000 Jahren findet Wasserburg seine Erwähnung in der Geschichte Bayerns und hält seit der Mitte des 13. Jahrhunderts sein Stadtrecht. Das Erstaunliche an Wasserburg ist seine Betriebsamkeit. Etwa 1000 Betriebe sind in der Stadt registriert, das bedeutet den wirklich ungewöhnlichen Anteil von einem Betrieb auf 13 Einwohner.

Gute Werbung aus Wasserburg

Eine glänzende Ausgangslage, um hier eine erfolgreiche Werbeagentur ins Leben zu rufen. Längst haben die kleinen Städte im weiteren Umkreis von München ihre Beschaulichkeit und Betulichkeit abgelegt. Das Internet hat das Seine dazu beigetragen, das die Ansprüche an Grafikdesign, Printdesign und exzellentes Online-Marketing inzwischen genauso hoch gewachsen sind, wie in jedem beliebigen anderen Ort, der über das Netz erreichbar ist. Gut, wenn eine Firma wie purpix diesen Ansprüchen Rechnung tragen kann, ja vielmehr, wenn purpix diese Ansprüche regelmäßig nach oben schraubt. So verwundert es nicht, wenn die Aufträge für uns aus dem ganzen Landkreis wie aber auch aus den größeren Städten der Umgebung kommen.

Der Kunde im Mittelpunkt

Wir schätzen die ruhige Umgebung und den Abstand vom Trubel Münchens. Wir haben uns einen Blick von außen bewahrt, der es uns ermöglicht, jeden Kunden und Auftraggeber auf eine ganz einzigartige Weise zu behandeln. Von der Stange gibt es woanders. Bei purpix in Wasserburg steht jedes Produkt und jedes Unternehmen auf seinem eigenen Podest, das wir für Sie in die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden rücken.

Kommen Sie einfach einmal bei uns vorbei. Nach einer Tasse Kaffee in unseren Räumen und nach einem guten Gespräch werden Sie wissen, warum viele Menschen Wasserburg mit purpix verbinden.

Briefpapier

Jeder, der auf sich hält, benutzt ein eigenes Briefpapier. Das gilt umso mehr in Zeiten, in denen die meisten Kommunikationsformen eben nicht mehr durch die Briefpost stattfinden. Schrieb man sich vor den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts noch zu jeder Gelegenheit ein Briefchen oder eine ganze Reihe von Seiten, hat sich der Austausch von Nachrichten seither immer weiter verschoben, zuerst in Richtung Emails, dann weiter in Richtung Social Media oder Kommunikationsplattformen wie Whats App oder Telegram. Diese Social Media haben übrigens unter den Jugendlichen auch schon einen guten Teil der früher so ausdauernden Telefonate geschluckt, man textet jetzt oder sendet sich kurze Tonaufnahmen.

Das Briefpapier und der Brief sind also seltener geworden und finden ihren Platz jetzt zunehmend im Austausch offizieller und amtlich bedeutsamer Botschaften. Das kann die Bestellbestätigung oder die Rechnung sein oder die Mitteilung einer Behörde. Umso wichtiger, dass das Briefpapier von Gewerbetreibenden jeglicher Art ein hochwertiges und exklusives Format erhält. Als fester Bestandteil der sogenannten Geschäftsausstattung stellt das Briefpapier neben anderen Schreibutensilien, den Visitenkarten und allen weiteren Kommunikationselementen das Gesicht Ihrer Firma nach außen dar. Je nach Charakter und Kundengruppe Ihres Unternehmens drückt das Briefpapier einen gewissen Stil aus, der den Empfängern angezeigt werden soll. Es versteht sich von selbst, dass das Briefpapier eines Notars oder eines Strafverteidigers nicht dieselben Stilmittel und ein ähnliches Design wie zum Beispiel dasjenige eines Dachdeckers oder eines Marketing-Experten aufweist.

In vielen Firmen ist die Geschäftsausstattung ein wichtiger Bestandteil des gesamten Corporate Designs, mit dem die Firma und ihre Mitarbeiter sich in der Öffentlichkeit zum Ausdruck bringen. Das Corporate Design stellt ein eigenes Narrativ dar, aus dem sich neben einer wiedererkennbaren Gestaltung aller Kommunikations- und Werbemittel auch typische Verhaltensformen ergeben können.

Was gehört den überhaupt aufs Briefpapier?

Einige Charakteristika des Briefpapiers wie das Grundlayout und die Feldmarken sind in Deutschland mit der DIN 676 festgelegt, andere erklären sich je nach Zweck der Kommunikation. Alle relevanten Absenderangaben werden ebenso benötigt wie bei Unternehmen die Bezeichnung und Rechtsform der Firma. Auch sollten die Bankverbindung und die Umsatzsteuer-Ident. Nummer angegeben sein. Zu den Absenderangaben gehören heutzutage nicht nur die Postanschrift, sondern auch die Email-Adresse und die Website. Für den häufigen Geschäftsverkehr erweisen sich Zusätze wie eine Referenzzeile mit dem Bezug, dem Aktenzeichen und ggf. der Nennung des Sachbearbeiters als sinnvoll. Das Briefpapier sollte jedenfalls auf einem wertigen holzfreien Papier in der Größe DIN A4 gedruckt sein, das tauglich für den Laser- oder Tintenstrahldrucker ist. Das Gewicht her jedoch sollte im Grammaturbereich etwa 80 Gramm per Quadratmeter nur in der Edelausführung übersteigen, da sonst das Porto schon bei zwei Bögen Papier empfindlich ansteigen kann.

Die neuen Flyer sind fertig!

Der einfache Flyer ist und bleibt das beliebteste Werbemittel. Für die Gemeinschaftspraxis Drs. Meitinger haben wir drei verschiedene Flyer für jeweils verschiedene Leistungen erstellt. Unterscheiden lassen diese sich einfach anhand der farblichen Abhebungen. Natürlich entsprechen die Flyer dem von uns erstellten Corporate Design.

Ein neues Corporate Design

Stolz präsentieren wir: Das neue Corporate Design für die Steuerkanzlei Schiller aus Gars am Inn. Wir haben Blöcke, Post-Its, Feuerzeuge und Visitenkarten gestaltet. Das besondere „Finish“ ist der partielle UV-Lack bei den Visitenkarten. Wenn man diese ins Licht hält erscheint das Logo glänzend auf dem grünen Hintergrund.

Gronbach GmbH

Lust auf mehr?

Eine Komposition aus Layoutgestaltung, grafischen Elementen und der Produktfotografie ist Bestandteil jeder einzelnen Seite des Prospekts. Bei dieser Art von Projekt steckt viel Herzblut drin. Als kleiner Anreiz und zur besseren Vorstellung einfach einen Blick in unsere Galerie werfen.

Gronbach_Prospekt_Ausschnitt

no images were found