Corporate Design Agentur für München

Sie haben viel über Corporate Design gehört und wollen sich „eines zulegen“? Jetzt suchen Sie eine Agentur, die so etwas verwirklichen kann? Sie betreiben Ihr Geschäft in München oder in der näheren Umgebung? In diesem Artikel gehe ich auf die Entwicklung eines Corporate Designs ein. Ich schreibe, was eine Agentur dabei ausrichten kann und warum es vielleicht Sinn macht, sich an eine Werbeagentur im Umland zu wenden. Nämlich an uns, die purpix GmbH in Wasserburg am Inn. Aber nur Werbung für uns zu betreiben, wäre doch etwas langweilig für Sie. Sie brauchen handfeste Informationen, die Sie mit Ihren Zielen weiter bringen. Daher gebe ich mir etwas Mühe. Wenn Sie mit diesem Artikel fertig sind, sollten Sie einiges Rüstzeug an der Hand haben, um selbst die Vorarbeiten leisten zu können, die für ein stimmiges Corporate Design nötig sind. Sie sollten in jeder Agentur die richtigen Fragen stellen können, um zu entscheiden, ob Sie dieser Agentur die Entwicklung Ihres Corporate Designs anvertrauen können. Dieser Artikel soll Sie in München voranbringen. Wenn Sie danach zu uns finden, hätten wir beide etwas gewonnen. Und nur so geht gutes Geschäft.

Was braucht es für ein gutes Corporate Design?

Sicher haben Sie sich einige Beispiele für ein Corporate Design angeschaut. In München gibt es eine große Zahl von Agenturen, die Ihnen das beste Corporate Design versprechen und Ihnen schlagkräftige Beispiele präsentieren. Und je nachdem, was Sie studiert oder gelesen haben, wissen Sie auch, dass das Corporate Design ein Bild und eine Aussage über ihre Firma transportieren soll, mit denen Ihre Leistungen auf unverwechselbare Art so dargestellt werden, dass jedes Auftreten Ihrer Firma für den Kunden wiedererkennbar ist. Und jedes Auftreten meint tatsächlich alle

  • Ihre Produkte oder Dienstleistungen
  • Ihre werblichen Aussagen
  • Ihre Kommunikationsmittel
  • Ihre Mitarbeiter
  • Ihre Firmenfahrzeuge
  • Ihre Geschäftsräume

Das erste, was Ihnen dazu in den Sinn kommt, ist vermutlich ein Logo. Eine kurze, wirksame und wiedererkennbare Aussage, die sich möglichst aus einem Bild und ein paar wenigen Worten zusammensetzt. Sie brauchen also ein Logo, das bei jedem Auftreten Ihrer Firma präsent ist und sich den Kunden einprägt. Gut, jede Agentur in München kann Ihnen ein Logo basteln. Wenn das mit dem Logo allein ausreichen würde, dann wäre die Arbeit schnell und wahrlich günstig für Sie erledigt. Aber da fehlt halt noch etwas. Entscheidend dabei ist natürlich Ihr Ruf oder auch Ihre „glaubwürdige Message“, also die ersten Gedanken und Gefühle, die einem Kunden beim Wiedererkennen Ihres Corporate Designs in den Kopf kommen sollen. Denn ein gutes Corporate Design soll nicht nur Kunden anziehen, sondern auch Kunden an Sie binden. Die Kunden sollen etwas mit Ihnen und Ihrer Firma verknüpfen, das ihnen so viel wert ist, dass Sie bei Bedarf sich wieder an Sie wenden. Und mit dieser Aufgabe, nämlich einen solchen Ruf für Sie aufzubauen, ist so manche Agentur bereits überfordert. Erst recht in München, dieser quirligen Großstadt, in der sich nicht nur viele Agenturen, sondern eben auch viele Mitbewerber um Aufmerksamkeit bemühen.

Wie erarbeitet eine Agentur ein Corporate Design für München?

Die Antwort ist einfach, nämlich gar nicht. Das kann keine Agentur. Nicht nur, dass so manche Agentur damit überfordert wäre, Ihr Corporate Design mit echten Inhalten zu füllen, Ihr Budget wäre es vermutlich auch. Es braucht Jahre, um sich einen guten Ruf zu erarbeiten. Die Arbeit an einem wirklich funktionierendem Corporate Design dauert fast ebenso lange, wenn Sie vorher nicht die entscheidenden Schritte selbst unternommen haben. Die Agentur braucht eine lange Reihe von Angaben von Ihnen, die Sie gut auch selbst herausfinden können und sollten. Denn wer möchte schon für teures Geld Agentur-Mitarbeiter durch seine Räume laufen lassen, die den Kollegen allerlei Fragen stellen. Ein stimmiges Corporate Design ist eine zwingende symbolische Darstellung für die gelebten Werte und Umgangsformen in Ihrem Unternehmen. Das betrifft ebenso die Werte und Umgangsformen Ihrer Mitarbeiter wie die Verhaltensweisen in der Herstellung Ihrer Produkte und den Umgang mit Ihren Kunden. Nehmen wir jetzt noch Ihre strategischen Pläne und langfristigen Ziele hinzu, erhalten wir in der Gesamtheit ein weiteres Fachwort – nämlich Ihre Corporate Identity. Die Identität Ihrer Firma, also der Geist, der in Ihrer Firma herrscht, bestimmt mehr oder weniger jeden Eindruck, den Ihre Produkte oder Dienstleistungen sowie Ihre Mitarbeiter im Umfeld hinterlassen. Das geschieht schon heute, dazu braucht es keine teuren Untersuchungen.

Wie entwickelt sich die Corporate Identity?

Eine Corporate Identity entsteht zwangsläufig bei jeder Art Zusammenarbeit einer Gruppe von Menschen, die über einen gewissen Zeitraum hinweg gemeinsame Ziele verfolgen. Je kleiner eine Firma ist, desto leichter lässt sich diese Identität herausfinden und darstellen. Je größer eine Firma ist, je mehr Abteilungen, Produktgruppen und Absatzmärkte zusammenkommen, desto langwieriger und umfangreicher ist die Arbeit. Große Agenturen mit großen Namen erhalten solche Aufträge und verdienen sehr gut daran. Am Ende hat man sich dann endlich auf ein Papier geeinigt, mit dem die Corporate Identity festgeschrieben wird. Die große Vielfalt des Unternehmens erkennt man dann leicht an der Art der Beschreibung. Zum einen stellt sie zumeist in Wirklichkeit keine Beschreibung des Ist-Zustandes dar, sondern eine Absichtserklärung, eher also eine Wunschvorstellung des Auftraggebers. Zum zweiten drückt sich die Beschreibung auf einer solch hohen Meta-Ebene aus, dass sie für keinen Kunden draußen in der Welt konkret noch greifbar ist. Wenn dann nicht äußerst vorsichtig und sorgsam gearbeitet wird, entstehen manchmal Ergebnisse, die genau das Gegenteil dessen erreichen, was sich der Auftraggeber vorgestellt hat. Aus der Corporate Identity wird ein angepasstes Corporate Design entwickelt und symbolische Kernaussagen untermalen die neuen Logos. Dann stehen da Sätze wie „Wir arbeiten alle mit Freude zusammen an der großen Idee“. Die mögen sich im ersten Moment sehr schön anhören, stoßen aber bei vielen Mitarbeitern auf direkten Widerspruch und erzeugen Unzufriedenheit. Die Mitarbeiter können sich verschaukelt fühlen, die Arbeitszufriedenheit mag sinken. Und jeder Kunde, der im Stress unhöflich bedient wird oder auf einem Garantiefall sitzen bleibt, wird sich eines Hohngefühls nicht erwehren können, wenn er das nächste Mal diesen Spruch hört. Noch schlimmer wirkt sich eine falsche Corporate Identity auf eine kleine Firma aus. Der Kunde lacht sie aus, wenn er Sie im Stress oder Zorn erlebt und darüber hängt das Schild „Ihr stets freundlicher Service“. Um es an einem drastischen Beispiel zu zeigen, die nach außen hin dargestellte Corporate Identity der DDR war äußerst schlecht gemacht.
Ein stimmiges und gutes Corporate Design sollte Ausdruck der gelebten Corporate Identity sein. Wenn also eine Agentur in München den Auftrag für die Entwicklung eines Corporate Designs erhält, tut sie gut daran, soviel wie möglich über die Corporate Identity herauszufinden. Und, wie oben schon erwähnt, wäre es für Sie als potentiellen Auftraggeber von großem Vorteil, wenn Sie all diese Informationen griffbereit hätten. Gehen wir die Fragen, die Ihnen die Agentur zur Entwicklung des Corporate Designs stellen müsste, einfach der Reihe nach durch. Natürlich handelt es sich hier um eine stark verkürzte Form im Verhältnis zu einer Auftragsarbeit durch eine Personaldienststelle oder eben eine Agentur.

Fragen zur Corporate Identity

1. Welchen Zweck verfolgt die Arbeit Ihres Unternehmens?

Natürlich wollen und müssen Sie Geld verdienen. Das ist klar. Und weil das jedes Unternehmen will und muss, können wir diesen Faktor außen vor lassen. Der unterscheidet Sie nicht von den anderen Firmen. Vertreiben Sie etwas, stellen Sie etwas her, oder bieten Sie besondere Dienstleistungen an? Häufig sind die letzteren Faktoren auch miteinander verbunden. Zum Beispiel nehmen wir an, dass eine Werbe-Agentur in München Autoaufkleber auf Bestellung druckt und als besonderen Service das fachmännische Anbringen der Aufkleber an die Wagen des Kunden anbietet. Und um am Markt bestehen zu können und sich auszuzeichnen, werden diese Aufkleber in besonders schrillen Farben gedruckt. Natürlich wird auch auf die besonders hohe Qualität und Langlebigkeit der Aufkleber geachtet. Es hat sich auch in der Vergangenheit gezeigt, dass der Mitarbeiter, der die Aufkleber anbringt, mit seinen witzigen Sprüchen besonders gut bei den Kunden ankommt. Die Arbeit dieser Firma verfolgt also den Zweck „hochwertige Autoaufkleber in schrillen Farbkombinationen herzustellen und die Wagen der Auftraggeber auf sehr unterhaltsame Weise fachmännisch zu bekleben.“ Vermutlich kommen für die Agentur auch noch die Faktoren „Schnelligkeit“ und „günstige Preise“ dazu, aber so bleibt das Beispiel einfach. Häufig wird es in der Realität eines Unternehmens eine Reihe von Punkten werden. In unserem Beispiel aber wird die Eigenschaft „schrill“ vermutlich irgendwie im Corporate Design dieser Werbe-Agentur auftauchen.

2. Welche Verhaltens- und Umgangsformen herrschen in Ihrem Unternehmen?

Sind Sie eher der raue Typ oder der höfliche? Fliegen die Scherzworte in Ihrer Firma hin und her? Oder sind alle konzentriert bei der Sache? Oder wird meist gegrummelt? Aber vor allem, wie werden Konflikte bei Ihnen ausgetragen? Wie ist der Fehlerumgang? Sind Sie und die Kollegen eher streng miteinander oder versuchen Sie systematisch aus Fehlern zu lernen? Seien Sie ehrlich mit sich, denn aus der genauen Beantwortung dieser Fragen ergeben sich auch sinnvolle Entwicklungsziele.

3. Wie beurteilen Ihre Mitarbeiter die Arbeit in Ihrer Firma?

Ein Corporate Design soll sich nicht nur aus der Corporate Identity ergeben, sondern auch den Geist ausdrücken, der in der Firma herrscht. Diesen Geist erkennen Sie am besten, wenn Sie Ihre Mitarbeiter fragen. Sollten die sich scheuen, Ihnen die Wahrheit zu sagen, ist das auch ein klarer Hinweis. Am besten, Sie weihen die Mitarbeiter in Ihre Absicht ein, eine Agentur in München mit der Erarbeitung eines guten Corporate Design zu beauftragen. Fragen Sie nach den Vorteilen und den Nachteilen, bei Ihnen zu arbeiten. Fragen Sie, auf was die Kollegen stolz sind bei der Arbeit. Fragen Sie, was Ihre Firma von anderen unterscheidet.

4. Wie beurteilen die Kunden die Leistungen Ihrer Firma?

Nur manche Stammkunden kann man so etwas leichthin einfach so fragen. Für alle anderen entwirft eine Agentur üblicherweise einen kleinen Fragebogen. Aber das können Sie selbst auch. Stellen Sie drei bis vier offene Fragen und verbinden Sie die Beantwortung mit einem kleinen Anreiz für den nächsten Einkauf oder die nächste Bestellung. Ein feiner Zug kann es werden, wenn Sie dabei auch nach Vorschlägen für ein Logo fragen oder um Ideen für ein künftiges Corporate Design bitten. Aber all diese Fragen hängen natürlich von der Art der Beziehung ab, die Sie in München mit Ihren Kunden pflegen. Baut Ihr Geschäft auf Laufkundschaft auf, können Sie sich das Fragen schenken. In diesem Fall achten Sie auf Beschwerden und das Umtauschverhalten. Auch können Sie die Mitarbeiter um ihre Meinung dazu bitten.

5. Welches sind Ihnen die wichtigsten Werte bei der Arbeit?

Es gibt jede Menge wichtiger Werte im Arbeitsleben. Anständig, wie wir nun mal sind, wollen wir natürlich alle vertreten und anstreben. Aber alle positiven Werte dieser Welt zusammen sind nicht ausschlaggebend für Ihre Corporate Identity und passen auf keinen Fall in das Corporate Design, das Ihnen diese Agentur in München entwickeln soll. Sie müssen also eine Rangreihe bilden. Und da sollten nicht mehr als maximal drei bis vier wichtigste Werte enthalten sein. Nehmen Sie sich ruhig ein bisschen Zeit dazu, und schauen Sie auch noch mal auf Ihre bisherigen Ergebnisse. Da verstecken sich nämlich einige wichtige Aussagen. Hier sind nur einige Beispiele, es gibt noch wesentlich mehr. Zu den Werten bei der Arbeit können gehören:

– Freude – Mut – Anständigkeit
– Ehrlichkeit – Unternehmungslust – Erfindergeist
– Qualität – Freundlichkeit – Wissenschaftlichkeit
– Großzügigkeit – Hingabe – Kundennutzen
– Schnelligkeit – Genauigkeit – Gesundheit
– Eleganz – Treue – Erfolg
– Konservativität – Progressivität – Moderne/Klassik

Nicht ganz so wichtig ist es, ob diese Werte in Ihrer Firma und bei Ihrer Arbeit auch vollständig erreicht sind. Das sind solche Werte nie ganz und manchmal gar nicht. Wenn Sie gar nicht erreicht sind, dann sollten Sie nochmal in sich gehen, dann läuft irgendetwas aus dem Ruder. Das Bestreben diese Werte zu erreichen liefert Ihnen jedenfalls eine sinnvolle Entwicklungsaufgabe für Ihre Arbeit mit der Firma und den Mitarbeitern.

6. Was haben Sie bisher werbetechnisch unternommen bzw.
Wie haben Sie bisher Ihre Firma nach außen dargestellt?

Die Erarbeitung eines Corporate Design durch eine Agentur sollte sicher keinen Bruch herbeiführen zwischen Ihrer bisherigen Außenwirkung und Ihrem zukünftigen Auftreten in München. Wenn Sie also schon ein Logo und eine besondere Schriftart haben oder immer wieder mit ähnlichen Werbeaktionen auf sich aufmerksam machen, muss ein neues Corporate Design daran anknüpfen, und die Veränderungen sollten nur in kleinen Schritten vor sich gehen. Außerdem sagt Ihre Werbung viel über Ihre Corporate Identity aus. Übertrieben ausgedrückt, kann Ihr Werbeverhalten zum Beispiel verdeutlichen, dass Sie Ihr Geschäft draufgängerisch oder zögerlich betrieben haben, dass Sie höchst konservativ wirken wollen oder doch reißerisch auftreten.

7. Welche langfristigen Ziele wollen Sie mit Ihrer Firma erreichen?

Eine wesentliche Frage, die mit dem einfachen Wort „Erfolg“ sicher nicht ausreichend beantwortet ist. Soll der Erfolg schnell oder stetig sein, planen Sie Ableger oder eine Geschäftsübergabe an den Sohn? Wollen Sie gar an die Börse oder einfach nur überleben? Vielleicht haben Sie die Antwort auf diese Frage auch schon fertig in der Schublade liegen für die nächste Verhandlung mit den Banken. Aber die Antwort ist wichtig.

Natürlich werden Sie jetzt je nach Erkenntnisgewinn einige oder viele Schlussfolgerungen ziehen für künftige Entwicklungen und Aufgaben. Lassen Sie die Schlussfolgerungen in Ihre Ergebnisse einfließen.

Jetzt liegt nur noch eine wichtige Arbeit vor Ihnen. Sie müssen all Ihre Ergebnisse zusammenfassen. Und zwar möglichst so, dass das Ergebnis auf eine Seite passt. Diese Seite bildet den Kern Ihrer Corporate Identity. Sprechen Sie die Seite mit ein paar Vertrauten ab, ob Ihre Firma und der Geist Ihrer Firma auch gut und passend getroffen wurden. Das Ergebnis kann eventuell sogar in ein bis fünf Sätzen zusammengefasst werden, die dann zum Beispiel zu einem Leitbild umgearbeitet werden können oder auch zu einer zentralen Werbebotschaft. Aber das ist eine andere Aufgabe, die mindestens genauso viel Zeit in Anspruch nimmt. Erst mal können Sie es bei dieser einen Seite belassen. Aus dieser einen Seite jedoch kann Ihnen eine gute Agentur in München ein gutes Corporate Design entwickeln. Ein stimmiges Corporate Design, in dem Sie, Ihre Mitarbeiter und Ihre Kunden Ihre Firma wiederfinden und immer wiedererkennen werden. Ach ja, zum Schluss noch eine Bemerkung: Hatte ich es schon erwähnt? Wir sind die Werbeagentur purpix in Wasserburg am Inn. Wir befinden uns zwar nicht in München, aber mit einem guten Corporate Design kennen wir uns aus. Wir haben Spaß an guter Werbung und richtig Freude an erfolgreichen Kunden. Daher freuen uns auch auf Sie und Ihre Corporate Identity. Melden Sie sich einfach bei uns. Sie kommen uns besuchen, oder wir fahren zu Ihnen nach München und stellen uns Ihnen bei einer guten Tasse Kaffee vor.

Ihr Corporate Design München Team von purpix

Inhaber Marc Ferstl für Flyer Design München
Inhaber Marc Ferstl
Grafikerin Nargis Amiri für Flyer Design München
Grafik-Designerin Nargis Amiri
Grafikdesign Ramona Fischer
Grafik-Designerin Ramona Fischer